Feuchtemessung
Teaserbox Bauabnahme

Dienstleistungen › Feuchtemessung

Feuchtemessung

Nach einer erfolgreichen Leckortung ist die Feuchtemessung der nächste Sanierungs­baustein. Um das Ausmaß des Schadens im Dachaufbau zu ermitteln, stellen wir durch eine zerstörungsfreie Feuchte­messung die Verteilung der Feuchtigkeit im Dämmpaket fest.

Im Vorfeld legen wir ein geeignetes Raster für die Anzahl der Messpunkte fest, um den Untersuchungs­bereich so genau wie möglich zu erfassen. Nach der Rastermessung werden die Stellen mit den höchsten Werten bauseits geöffnet und der Zustand der Dämmung weiter analysiert. Das Ergebnis wird in einem Gutachten zusammengefasst und die Feuchteverteilung grafisch sichtbar gemacht.

So kann der Sanierungsaufwand deutlich genauer beziffert werden und es können weitere Maßnahmen zur Erhaltung der Energieeffizienz des gesamten Gebäudes ergriffen werden. Kann der Dämmstoff erhalten werden, ist eine technische Trocknung der betroffenen Bereiche eine sehr effektive Methode zur Schadensbehebung.

Eine Messung der Feuchteverteilung kann in verschiedenen Verfahren, wie z.B. als Dielektrische Feuchtemessung, im Mikrowellenverfahren oder mit einer Troxlersonde ausgeführt werden.

Scroll to Top